KILIMANJARO - REISEBERICHT
Überschreitung des Kilimanjaro mit Gipfelbesteigung im September 2002 über die Rongai-Route

Vorwort

 

Der Kilimanjaro ist mit 5.895 Metern die höchste Erhebung des afrikanischen Kontinents und zugleich der höchste freistehende Berg der Welt. Er ist einer der „Seven Summits“, der sieben höchsten Berge der jeweiligen Kontinente. In der Nähe des Äquators stehend ist sein Gipfel sogar von Gletschern überzogen.

 

Lauter Superlativen – kein Wunder, das dieser Berg eine magische Anziehungskraft besitzt.

 

Da er keine großen technischen Schwierigkeiten aufweist und einfach nur hoch ist, zieht er auch Menschen an, die nicht zu den großen Alpinisten gehören.

Ich liebe die Berge, kenne sie aber hauptsächlich nur vom Mountainbiken. Ich war schon mit dem Fahrrad im Himalaya und habe diesen überquert. Dort war ich bereits auf eine Höhe von 5.370 Meter. Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, wieder eine Reise in einen anderen Erdteil zu machen und dort ein Gebirge zu überqueren oder einen hohen Berg zu erklimmen. Erst im Juli 2002 habe ich mich dann für den Kilimanjaro entschieden. Man kann und darf zwar dort nicht Fahrrad fahren, aber mit 5.895 Meter Höhe ist der Kilimanjaro um einiges höher, als alles, was man in den Alpen ersteigen kann. Auch die oben genannten Superlativen haben mich motiviert, die damit verbundenen Anstrengungen zu akzeptieren und das Unternehmen Kilimanjaro zu starten.

 

Interesse am Lesen des kompletten Reiseberichts:

Ab sofort erhält auf Amazon Kindle